Blog ETF750


 Alpen - 19.2.2017

Vielleicht wird es ja noch was...
Heute hat sich der DAX wieder oben an seine Seitwärtsrange herangerobbt. Oberhalb von 11.930 winkt technisch ein Kurspotenzial von ca 400 DAX Indexpunkten.. aber noch ist es nicht soweit. Abwarten, bleibt die Devise, und auf der Hut sein.. die Märkte sind zur Zeit alles andere als einfach zu deuten... und sich an den schönen Dinge im Leben erfreuen .. wie z.B. der Blick auf die Alpen gestern Nachmittag gegen 15 Uhr!
NL

DAX* Chart 17.02.2017 15:38 Uhr

 

Das wars wieder nicht!

Die am Mittwoch von mir gezeigte Zone hat prompt gehalten! Es geht also weiter seitwärts in einer ca. 3%-Range. Wir haben heute noch ein bisschen die Seitwärtsprämie vor dem Wochenende durch den Verkauf von Call Optionen im DAX und EURO STOXX 50 erhöht. Es gilt abzuwarten..

Ein Grund für die relative Schwäche des DAX ist der in der Bewertung ungewöhnlich hart abgestrafte Automobilsektor im DAX. Er macht ca. 30% der Gewinne im DAX aus.. und diese Gewinne spiegeln sich nicht in der Bewertung der Aktien wider. Da dies vollkommen ungewöhnlich ist, wollen wir uns dem Thema in der nächsten Ideastv-Sendung am kommenden Mittwoch widmen!

 

 

*Quelle: Bloomberg. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bitte beachten Sie auch den 5-Jahres-Verlauf des hier angezeigten Index, den Sie auf dieser Seite unter Marktübersicht finden


DAX Chart* 14.02.2017 11:20 Uhr

 

Spannend!

Wir befinden uns jetzt wieder oben in der Seitwärtsrange und die positiven Kräfte von der Wall Street und auch aus Asien (z.B. der technische Ausbruch nach oben beim HSCEI Index) könnten diesmal reichen, um den DAX in Richtung 12.000 in Bewegung zu setzen. Darüber hinaus hat sich die überkaufte technische Lage abgebaut - es kann also weiter nach oben gehen.

Für den ETF750 bedeutet das Stillhalten. Wir freuen uns auf die Dividendensaison in Europa und hoffen, dass auch bald wieder defensivere Aktien gefragt sind. Ansonsten bereiten wir den dreimonatigen Qualitätstest für nächste Woche vor und wollen dann auch die wieder angewachsene Kasseposition in das Aktienportfolio investieren.

Die Absicherungsposition ist mit einer direkten Absicherungsquote unter 30% des Aktienrisikos immer noch eher auf Sparflamme und an das positive Börsenklima angepasst! Im Chart oben sieht man drei Bereiche: 1. Die Zone unter 11.000 Indexpunkten, ab der die Absicherung nach unten greift. 2. Die in grün einfasste Seitwärtszone von 11.400 bis 11.850 Punkten. 3. Die Zone über 12.600 Zähler, die uns zur Finanzierung der Teilabsicherung hilft.

 

*Quelle: Bloomberg. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bitte beachten Sie auch den 5-Jahres-Verlauf des hier angezeigten Index, den Sie auf dieser Seite unter Marktübersicht finden


10.02.2017  18:15   Frankfurt Skyline .. ganz früh heute morgen!

Es bleibt nebelig....
Es bleibt neblig, nicht nur in Frankfurt. Überall herrschen zurzeit seltsame Gleichgewichte in den Märkten, die schnell kippen können. Das gilt auch für den US-Dollar. Das war die Erkenntnis aus dem heutigen Vorgespräch zur nächsten ideasTV-Sendung mit unserem Devisenexperten Ulrich Leuchtmann. "Gleichgewicht des Schreckens" titelt die Ausgabe vom 15.2. - lassen Sie sich überraschen :-). Nach der gestrigen Allzeithoch-Party an der Wall Street blieb es bei uns heute nüchtern und trüb. Wir haben unsere EURO STOXX 50 Position noch einmal einen Tick angepasst. Dadurch, dass wir die Deckelung bei 3.500 Indexpunkten per Dezember 2017 weitgehend abgebaut haben, gehen wir mit nur noch €260 Seitwärtsprämie (bei unveränderten Aktienmärkten und Volatilitäten) ins Wochenende. Unsere Exponierung liegt leicht über 70% und wir sind vorbereitet - für fallende, aber insbesondere auch für steigende Kurse. Schönes Wochenende!

09.02.2017.. 18:00  Aufnahme des Börsenradion Interviews am vergangenen Wochenende am Börsentag Frankfurt

 

Börsenradio.. Interview...
Heute wurde um 15 Uhr das monatliche ideasTV Interview zur Fondsstrategie aufgenommen. Gegen Nachmittag sickerten positive Nachrichten zu den geplanten Steuererleichterungen in USA durch und schon lief der Markt. Wir haben darauf reagiert! Gerade bei den sich jetzt schnell erholenden europäischen Aktien verkaufte Euro Stoxx 50 Call Optionen wurden zurückgekauft, um die Exponierung des Fonds wieder auf 70% zu erhöhen. Solange die amerikanischen Aktienmärkte von einem Allzeithoch zum Nächsten rennen und Präsident Trumps Agenda dort nur positiv aufgenommen wird, macht es wenig Sinn, dagegen zu halten!

08.02.2017   18:40    Länder, Branchen & Top 10 Aktien immer aktuell

 

Naja...

Eigentlich gibt es ja nichts zu erzählen... der Markt ist nämlich immer noch im Seitwärtsmodus.. heute haben wir unsere Seitwärtstageseinnahme im ETF750 (bei unverändertem Markt und unveränderter Volatilität) geringfügig auf €685,- pro Tag erhöht... und wir haben uns heute einmal mit dem zugrunde liegenden Aktienportfolio des ETF750 beschäftigt.. und zwar öffentlich! In der heutigen ideasTV-Sendung, die Sie unten per Klick ansehen können, spricht der zuständige Portfoliomanager Tim Wottawah über die Strategie und gibt einen Ausblick auf die zu erwartende Dividenden-Rendite (vor Steuern). In diesem Zusammenhang noch einen Hinweis auf eine Weiterentwicklung der Infos zum ETF750 auf dieser Seite: Sie können ab sofort unter den "Übersicht" die aktuelle Allokation nach Ländern, Branchen und nach den Top 10 Aktien (nach Gewicht) abrufen und unter "Downloads" finden Sie im Detail die Auflistung der 100 Aktien nach der letzten tournusmäßigen 3-Monats-Qualitätskontrolle :-)

Übrigens, Anregungen & Fragen zum ETF750 können Sie jederzeit an ETF750@ideasradio.de per E-Mail senden!

 


DAX Chart* 06.02.2017 19:14 Uhr

 

Das war noch nicht die Trendwende :-)

Auch heute ist der DAX nicht vom Fleck gekommen. Immerhin hat er die 11.500 Indexpunkte verteidigt! In der Summe geht es weiter seitwärts. Für den ETF750 kein schlechter Tag.. wir verdienen am Tag ca. €640 am Zeitwertverfall verkaufter Optionen .. also Seitwärtsrendite. Die direkte Absicherungsquote über Indexoptionspositionen ist über 35% ... es gilt weiter: ... abwarten!

* Quelle: Bloomberg. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bitte beachten Sie auch den 5-Jahres-Verlauf des hier angezeigten Index, den Sie auf dieser Seite unter Marktübersicht finden.


06.02.2017 18:35

 

Relative Schwäche...
Heute war es eindeutig ein Tag der relativen Schwäche Europa vs. USA.. während die Wall Street fast unverändert in die Woche startete, verloren DAX und EURO STOXX 50 heute über ein Prozent .. und der DAX ist jetzt nur noch hauchdünn im Plus in diesem Jahr!.. wir haben heute für den ETF750 im EURO STOXX 50 noch ein paar Call Optionen mit Basispreis 3500 im Dezember 2017 verkauft.. und unsere Seitwärtsprämie dadurch weiter erhöht... die Indizes sehen heute zwar wieder schwächer aus.. aber noch sind wir (nur)  in einer Seitwärtsbewegung.. das ändert sich erst, wenn der DAX z.B. unter 11.400 Indexpunkten schließt!

 06.02.2017 08:22 Vortrag am Börsentag in Frankfurt

 

Toller Börsentag!

Es war schön, so nah von meinem Arbeitsplatz (wirklich nur wenige Meter entfernt) so viele interessierte Anleger zu treffen :-). Auch mein Vortrag war sehr gut besucht - aber ich frage mich, ob ich in der kurzen Zeit nicht zu sehr ins technische Detail gegangen bin? Aber ohne geht es nicht. Denn eine moderne Anlagestrategie basiert nicht auf den Aussagen von selbsternannten Propheten, sondern ähnelt eher einem Schachspiel. Wahrscheinlichkeiten und Räume einschätzen und den nächsten Zug des Gegners erahnen. Der Gegner ist immer die Nachricht. Eine, die so gefährlich eingestuft wird, dass die Kurse schnell stark sinken. Als ich danach in den Feldern vor Frankfurt meine Runden durch den Nieselregen bei 6 Grad drehte, dachte ich: "Was für ein anspruchsvolles Börsenjahr!" So wie das Wetter zurzeit. Da ist alles drin. Sonne, Regen, Schnee und auch Glatteis!

Den Vortrag finden Sie übrigens hier auf der Webseite unter Veranstaltungen / Archiv Präsentationen.


03.02.2017 18:00 Ein Blick auf die letzten Sonnenstrahlen aus unserem Handelssaal :-)  

Vielen Dank!
Vielen Dank für über € 2 Mio zugeflossene Mittel in dieser Woche! Der Fonds steht jetzt bei fast € 17 Mio und das ist sehr erfreulich. Wegen unserer geringen Verwaltungsvergütung können wir uns wegen der fehlenden Möglichkeit, Rückvergütungen zu bezahlen, weder einen Vertrieb über Filialen noch über Maklerpools leisten... und daher sind wir sehr glücklich über dieses Volumen nach so kurzer Zeit. Sie profitieren letztendlich auch davon.. denn weniger Kosten zahlen sich letztendlich in der Rendite aus. Der Fonds wird über dieses Portal in der breiten Öffentlichkeit vertrieben und wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie ihn in Ihrem Bekanntenkreis weiterempfehlen... und ich freue mich auf meinen Vortrag morgen am Börsentag in Frankfurt! Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

1 / 3


Commerzbank AG | E-Mail: ideastv@commerzbank.com - Telefon: 069 136 47845   20.02.2017